Hanfpalme umtopfen




Umtopfen der Hanfpalme – ganz einfach

Der Topf ist zu klein, die die Palme braucht neue Erde, der Tonkübel ist zu hässlich.Dies sind alles Gründe zum umptopfen deiner Hanfpalme.Wie das geht erfährst du in diesem Artikel. Prinzipiell funktioniert das umpflanzen deiner Trachycarpus genauso wie bei anderen Palmen auch:

Falls Du dir lieber Video Anleitungen anschaust, ist dieses Video zu empfehlen.

Wann Hanfpalme umtopfen ?

  • Ideal im Frühling, wenn die Hanfpalme aus ihren Winterschlaf „erweckt“

Wie umtopfen?

Schritt 1 : Die Löcher am Topfboden

Zuerst sollten die Löcher am Boden des Kübels mit einer Tonscherbe oder etwas gleichwertigen bedeckt/abgedichtet werden. Der Grund hierfür ist dass dadurch verhindert wird, dass einerseits die Erde ausgeschwemmt wird und das anderseits die Löcher verstopfen und sich ein Wasserstau bildet.

Schritt 2 : Eine Drainage auslegen

Damit das Wasser gut ablaufen kann, sollte man zuerst eine Drainage auslegen. Hierfür kann Kies, Blähton, Tongranulat, oder Blatrundkugeln verwendet werden.Nebenbei kann das Wasser so noch gespeichert werden. Hierfür eine ca. 5cm Schicht in den Topf auslegen. Um Staunässe im Wurzelbereich zu verhindern sollte man Über die Drainage Fließ legen.

Schritt 3 : Die Hanfpalme zum Umtopfen vorbereiten

Die Palme muss von den alten Kübel vorsichtig gelöst werden dies geht je nach Größe der Palme zu zweit viel besser. Als nächstes sollte man ein bisschen von der Alten Erde abstreifen und mit einer kleinen Hake oder ähnlichem den Wurzelballen etwas lockern. (So kann sich die Wurzel optimal entfalten und besser Wasser aufnehmen)

Schritt 4: Das Einpflanzen und die Erde

Bei der Frage welche Erde die beste ist, streiten sich die Geister. Die einen schwören auf Palmenerde, also mit Sand, Kies Humus und Lehm sowie Lavargestein und Naturton durchmischte Erde. Die nächsten wiederum behaupten normale Blumenerde reicht aus (vor allem bei großen Hanfpalmen). Ich empfehle möglichst nährstoffreiche Erde zu verwenden. Falls Du billige Blumenerde verwendest, sollten Du diese in Kombination mit Dünger benutzen.

Einfach die Palme im Topf tun und Erde um die Seiten herum schütten. Zwischendurch die Erde etwas an drücken und neue Erde nachfüllen.

Schritt 5: Fast fertig mit dem Umtopfen..

Zum Schluss Sollte man noch etwas unter den Kübel legen damit das Wasser abfließen kann und sich kein Rückstau bildet Hierfür eigenen Sich Holzlattenreste Stöcker, oder wieder Tonschwerben.

Hinweis :

  •  Nach dem Umtopfen der Hanfpalme, die Palme mindestestens 2 Monate nicht düngen da sich die Palmen im neuen Behälter einwurzeln müssen.
  • Es sollte ein möglichst hoher Topf verwendet werden da die Wurzeln der Hanfpalme in die Tiefe gehen.
  •  Die Hanfpalme sollte ca. alle 2-3 Jahre in einem größeren Topf/Kübel gepflanzt werden.

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis